Monacor SAM-2

Monacor SAM-2

Artikel-Nr.: SAM-2
CHF 389.00

Beschreibung

Überzeugender Baustein für den optimalen Bass
Die bewährte Bauweise dieses Subwoofer-Aktiv-Moduls sorgt durch die hochwertige Transistortechnik für einen überzeugend warmen Sound der selbstgebauten Subwooferbox. Ausstattung und die Verarbeitung des Module lässt keine Wünsche offen. SAM-2 hat große Dynamikreserven.
  • Hochleistungs-Aktiv-Baustein
  • Subsonic-Filter 24 dB
  • Variabler Tiefpass 50-150 Hz (18dB)
  • Semiparametrische Bassanhebung (variabel 30-50 Hz Mittenfrequenz mit stufenlos regelbarer Anhebung bis 6 dB)
  • Stufenlos regelbarer Phasenschieber 0-180° zur kompromisslosen Raum- und Aufstellungsanpassung
  • Variabler Hochpass 50-150 Hz (12 dB) zur Bassentlastung des Sat-Verstärkers und der Sat-Lautsprecher
  • Ground-Lift-Schalter aus der Studiotechnik gegen Brummstörungen
  • Diverse Schutzschaltungen gegen Kurzschluss, Überhitzung und DC
  • Perfekter Antrieb für Bässe bis 46 cm Durchmesser
  • Überzeugender Klang und Verarbeitung
Der hochwertige, aktive Hochpass des SAM-2 mit seinen Einstellmöglichkeiten kann komfortabel zur Bassentlastung der Hauptlautsprecher und zur Klangoptimierung genutzt werden. Voraussetzung dafür ist allerdings ein geregelter Vorverstärker-Ausgang (Pre-Out) in der Anlage, wie er z. T. bei hochwertigen aufspaltbaren Vollverstärkern vorliegt (Pre-Out/Main-In) oder wie er sich bei Vor-Endstufenkombinationen oder der Verwendung von Mischpulten automatisch ergibt.
'
Klang+Ton 02/2013
(SPH-10M, MSH-115HQ, RBT-95SR und SAM-2 im Bausatz 2DOT1)
„Ein sehr schön anzuschauendes System, das ebenso schön spielt ... die Anpassungsfähigkeit des Bausatzes ist sagenhaft und die Einstellungsmöglichkeiten nahezu unendlich ... unglaublich alltagstauglich, kommt mit jeder Art von Musik zurecht und ist Heimkinotauglich. In unserem Hörraum staunten wir nicht schlecht, als wir das System auf die Probe stellten. Die kleinen Speaker wirkten dort, als würden sie den ganzen Tieftonanteil wiedergeben. Der Subwoofer war einfach nicht zu orten. Die Taktik mit den Fliesen geht voll auf ... es wackelt nichts, obwohl ein kräftiger, druckvoller Bass im Raum ist. Die Satelliten ihrerseits spielen mit einer gehörigen Portion Luftigkeit und Feinauflösung.”