Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können: Datenschutzerklärung.

Hobby Hifi Wavecor Facette (Paar)

Bausatz mit Frequenzweiche (Preis-Leistung) zum selber aufbauen
CHF 640.00
Bausatz mit fertig aufgebauter Frequenzweiche (Preis-Leistung)
CHF 790.00
Bausatz mit Frequenzweiche (Highend) zum selber aufbauen
CHF 750.00
Bausatz mit fertig aufgebauter Frequenzweiche (Highend)
CHF 900.00

Beschreibung

Entwickler: HobbyHifi
Bausatzinhalt: 1 Paar

Prinzip: 2-Weg Bassreflex
Gehäusegrösse (HxBxT): 1000x230x288mm
SPL: ca. 82dB/1W/1m
Impedanz: 8 Ohm

Bestückung:
1 x 182mm Tiefmitteltöner Wavecor WF182BD10
1 x 30mm Hochtöner Wavecor TW030WA10

Beschreibung:
Facette ist eine Standbox mit hervorragendem Rundstrahlverhalten und sehr guten Klangeigenschaften zu einem günstigen Preis. Bernd Timmermanns entwickelte diesen Bassreflexlautsprecher. Er beheimatet die Wavecor Kalotte TW030WA10 und den klirrarmen 18 cm Tieftöner Wavecor WF182BD10.
Dieser Lautsprecher ist sehr zu empfehlen.
Die Frequenzweiche besteht aus einem Hoch- und einem Tiefpass 3. Ordnung (18 dB pro Oktave). Parallel zum Spannungsteilerwiderstand in Reihe zum Hochtöner ist ein Kondensator geschaltet um die obersten Höhen leicht anzuheben. Bauteile zur Eliminierung von Resonanzen und Übertreibungen wurden nicht benötigt.
Der Frequenzgang der Lautsprecherbox ist von 30 Hz bis 26 000 Hz auf Achse sehr eben. Das Abklingspektrum (Wasserfalldigramm) ist vorbildlich ohne jegliche störende Resonanz. Die nichtlinearen Verzerrungen bleiben bei 90 dB (1m) oberhalb von 300 Hz fast durchweg unter 0,4%.

Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest
... "Im Hörtest verglichen wir die Facette mit dem WaveMon 182 aus Hobby HiFi 4/2013. Der ist mit der gleichen Hochtonkalotte, wenn auch mit vier Ohm Nennimpedanz, bestückt. Als Tieftöner kommt im WaveMon der fast baugleiche WF182BD03 mit reiner, undotierter Papiermembran zum Einsatz. Nur im Frequenzweichenkonzept unterscheiden sich beide Konstruktionen eklatant: Den 18-dB-Filtern in der Facette steht im WaveMon 182 eine Sechs-dB-Frequenzweiche mit drei Saugkeisen gegenüber. Der Unterschied zwischen beiden Konstruktionen ist mit zwei Worten beschrieben: Ehrlichkeit trifft Schönheit. WaveMon 182 spielt wunderbar natürlich, löst feine Klanggespinste sensibel auf und verbreitet dabei echte Wohlfühlatmosphäre. Das könnte man so stehen lassen - bis zum Umschalten auf die Facette. Auch wenn diese in der tonalen Grundtendenz übereinstimmt holt sie doch noch mehr Information aus der Musik heraus. Diese Vorteile spielt sie bei Stimmen aus. Die klingen authentischer und direkter - einfach ehrlicher. Zwischen beiden Lautsprechern liegen keine Welten, eher Nuancen. Die sind aber eindeutig: Wavemon 182 ist der Schöngeist, Facette ein Arbeitsgerät, das der Musik bemerkenswerterweise noch mehr Details entlockt als der WaveMon. Dass Facette im Tiefbass vorne liegt, verwundert angesichts des größeren Gehäuses und daher tieferen Bassfundaments natürlich nicht.
Wenn die tiefsten Lagen gefragt sind, etwa in der Ouvertüre zu Richard Strauss' "Also sprach Zarathustra", in der die Orgel ganz, ganz tief grummelt, streicht der WaveMon 182 schon die Segel, während die Facette ganz munter immer noch weiter in den Tiefbasskeller hinabsteigt. Die räumliche Abbildung der Facette übertrifft die des WaveMon 182 in der Tiefenwirkung, während die Breitenstaffelung in beiden Fällen gleichermaßen vorzüglich gerät. Facette holt Solostimmen näher heran und lotet gleichzeitig den Raum tiefer aus. " Fazit in Hobby HiFi

"Facette bietet ein - angesichts des Materialeinsatzes geradezu erschreckend - hohes Maß an klanglicher Perfektion. Sie verbindet tonale Unbestechlichkeit mit akribischer Feinzeichnung und großformatiger Raumabbildung. Selbst in puncto Pegelfestigkeit streicht sie nicht so schnell die Segel. Der Materialpreis bewegt sich um 300 Euro pro Box und damit in einer ausgesprochen volkstümlichen Größenordnung. Das klangliche Resultat braucht sich vor Fertiglautsprechern für mehrere tausend Euro jedoch keinesfalls zu verstecken. Das wäre doch sicher genau das richtige Projekt für die Weihnachtsferien!"


Besonderes:
Alternative Weichenbestückung auf Anfrage.


Der Bausatz enthält sämtliche notwendige Teile, jedoch keine Gehäusebauteile und kein Gehäuse. Bau- und Weichenplan sind Teil des Bausatzes und werden digital oder ausgedruckt mitgeliefert.