Wir verwenden Cookies

Wir setzen auf dieser Webseite Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können: Datenschutzerklärung.

Hobby Hifi BigBlock 2.0 (Paar)

Bausatz mit Standardweiche zum selber aufbauen
CHF 2'050.00
Bausatz mit Medium-End Weiche zum selber aufbauen
CHF 2'200.00
Bausatz mit Highend-Weiche zum selber aufbauen
CHF 2'350.00

Beschreibung

Entwickler: HobbyHifi
Bausatzinhalt: 1 Paar

Prinzip: 2-Weg, Passivmembran
Gehäusegrösse (HxBxT): 1000x250x336mm
SPL: ca. 80dB/1W/1m
Übertragungsbereich: 16-28000Hz
Impedanz: 4 Ohm

Bestückung:
1 x 220mm Wavecor Subwoofer SW223 BD02
1 x Air-Motion-Transformer Audaphon AMT-1i

Beschreibung:
Ist eine 4-Wege-Box einer 2-Wege-Box überlegen? Diese Frage hat schon oft zu lebhaften Diskussionen geführt. Wer das Gefühl hat, dass der Klang einer Mehrwegebox zerfällt und er jedes Chassis aus der Box heraus hört, wird wenige Wege bevorzugen. Wenige Wege mit hoher Qualität. Dazu fand Bernd Timmermanns in einem der letzten Chassistests einen hervorragenden Tieftöner: den Wavecor SW223 BD01.

Ein hochwertiger Tieftöner sollte auch durch einen hochwertigen Hochtöner begleitet werden. Seine Wahl fiel auf Audaphon AMT-1i, einem Air-Motion-Transformer aus deutscher Produktion, der mit unglaublich geringen nichtlinearen Verzerrungen, schnellem Ausschwingen und einem mustergültig geraden Frequenzgang punktet.

Der Name für den Lautsprecher, der nach Zeitschrift Hobby HiFi die beste 2-Wege-Box darstellt, die man kennt, ist Big Block und soll an große amerikanische 8-Zylinder Motoren erinnern, da der Wavecor-Tieftöner die Eigenschaften eines hervorragenden Mitteltöners, gepaart mit absoluter Bass-Expertise mit bringt. Er arbeitet mit seiner Passivmembran ab 16 Hz (-3 dB).

Die Frequenzweiche enthält einen Hochpass zweiter Ordnung für den AMT und einen Tiefpass mit Saugkreis.

Der Frequenzgang der Lautsprecherbox ist perfekt eben; er weicht kaum vom Ideal ab. Nichtlineare Verzerrungen und das Ausschwingverhalten sind absolut vorbildlich. Den enormen Tiefgang bezahlt man mit einem geringeren Wirkungsgrad, der sich jedoch mit einem guten Verstärker kompensieren lässt.


Ein Ausschnitt aus dem Hobby HiFi Hörtest 
Die sorgfältige Ausrichtung der Lautsprecher auf die Hörposition sorgt für ideale Raumabbildung, breit und tief, in der alle Stimmen und Instrumente exakt platziert positioniert sind. Dazu gestaltet Big Block 2.0 nicht zuletzt viel Raum dazwischen und drumherum, der in der Breite noch über die Lautsprecherpositionen hinaus und in der Tiefe von deutlich vor der Boxen-Grundlinie bis in überzeugende Tiefen reicht. Stimmen zeigen sich mit klaren Konturen, Instrumente stehen wohldefiniert an ihren Positionen. Ein Hörabstand von zwei Metern reicht bereits aus, um Hoch- und Tieftöner ansatzlos miteinander zu verschmelzen. Reihenweise staunende Gesichter ruft der nicht nur unglaublich tiefe, sondern auch klare Bass hervor. Kontrabass besitzt eine selten zu erlebende Schwärze, ohne dass das Instrument unnatürlich aufgebläht wirkt. Die Basstrommel der O-Zone Percussion steht wuchtig und mächtig inmitten des Raums. Die Kodo-Trommeln der Sheffield-CD lassen die Luft beben. Dieser Showteil rahmt eine natürliche, plastische und realistische Stimmenwiedergabe auf veritablem Referenzniveau ein. Vokaldarbietungen in jeglicher Tonlage erweisen sich als Vergleichsnormal. Die Acapella-Formation Amarcord wirkt tatsächlich leibhaftig anwesend. Nicht zuletzt die feinen, klaren und detailverliebten Höhen tragen zu dieser überragenden Natürlichkeit bei. Übertreibung? Keineswegs! Alles klingt richtig, natürlich und selbstverständlich. Und das bleibt so bis hin zu erstaunlicher Maximaldynamik sowie auch bei deutlich reduzierter Lautstärke.


Fazit in der Zeitschrift Hobby HiFi
"Der alte Schrauberspruch gilt auch für Lautsprecher: Hubraum ist durch nichts zu ersetzen - es sei denn durch mehr Hubraum. Das macht Big Block 2.0 eindrucksvoll deutlich. Der tiefste Bass, den man sich nur vorstellen kann, trifft auf Maßstab setzende Tonalität, Natürlichkeit, Klarheit, Auflösung und Räumlichkeit. Nicht zuletzt die Pegelfestigkeit und explosive Dynamik wirken einfach nur grandios. Damit sticht Big Block 2.0 ihre bereits herausragende Vorgängerin überraschend klar aus und ist folglich unsere neue Zweiweg-Referenz."


Besonderes:

Standard Weiche: gemäss Preis-Leistungs Empfehlung der Zeitschrift Hobby Hifi

Mittlere Weichenbestückung: mit CFC14 Folienspule in Serie zum Tieftöner und Mundorf Supreme 800V vor dem AMT. Die sinnvolle, hochwertige aber preiswerte Lösung zwischen Normal- und Highendvorschlag.

Highend Weiche: sehr gute Weichenteile an allen Positionen, angelehnt an die Highend Empfehung der Zeitschrift Hobby Hifi. Alternative Weichenbestückung auf Anfrage.


Der Bausatz enthält sämtliche notwendige Teile, jedoch keine Gehäusebauteile und kein Gehäuse. Bau- und Weichenplan sind Teil des Bausatzes und werden digital oder ausgedruckt mitgeliefert.